Volltextsuche

Aktuelles

Seiteninhalt

19.05.2017

KELLU-Scheckübergabe: 1.000 Euro für Arbeit mit Kindern


CELLE. „KELLU - ein Plätzchen für Sie!", so hieß es am Sonnabend, 6. Mai, seitens der Freiwilligenagentur KELLU anlässlich des 725-jährigen Jubiläums der Residenzstadt Celle. Mit Unterstützung von Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge wurde für ehrenamtliches Engagement in Celle geworben und dabei selbstgebackene Plätzchen für einen guten Zweck verkauft. „Der Verkaufserlös in Höhe von 583,10 Euro wurde von der Sparkasse Celle auf 1.000 Euro aufgestockt“, freut sich KELLU-Leiterin Heidi Bente rückblickend.

Dr. Patrick Kuchelmeister, Vorstandsmitglied der Sparkasse Celle überreichte in dieser Woche den Scheck an Vertreterinnen und Vertreter von drei Celler Einrichtungen, die sich der Arbeit mit Kindern verschrieben haben. „Wir danken allen Menschen in Stadt und Landkreis Celle für ihren Einsatz. Ihr ehrenamtliches Engagement bereichert unsere Region und stärkt das Miteinander. Deshalb unterstützt die Sparkasse Celle schon seit jeher die Arbeit der vielen Institutionen finanziell. Auch bei dieser Aktion möchten wir ein Zeichen setzen und runden den Erlös der „KELLU – ein Plätzchen für Sie!“-Aktion auf“, so Kuchelmeister

Über die Spende freuten sich: Dr. Helmut Büngener, 2. Vorsitzender Kinderschutzbund Celle. Er möchte vom Erlös Aktionen mit Kindern finanzieren – vom Zoobesuch bis zum Eisessen. Heike Bokeloh von der Kita Spunk der Gesellschaft für interaktive Behindertenarbeit. Von dem Geld soll ein zweites „Voltigierpferd“ aus Holz gekauft werden. Inga Janßen, 1. Vorsitzende der Hospiz-Bewegung Celle Stadt und Land. Das Geld wird für die ambulante ehrenamtliche Kinderbegleitung verwendet.

19.05.2017 
Quelle: Pressestelle